Unkrautstecher Test

Unkrautstecher Test

Unkrautstecher Test

Um dem Unkraut in seinem Garten den Kampf anzusagen, sollte man sich mit einem Unkrautstecher bewaffnen. Wir haben vier Modelle getestet und stellen euch hier die Testsieger vor.

Testübersicht Unkrautstecher

Fiskars Unkrautstecher TeleskopFiskars UnkrautstecherGardena UnkrautstecherWolf-Garten Unkrautstecher
Produkt

Fiskars Unkrautstecher Telescopic

Fiskars UnkrautstecherGardena UnkrautstecherWolf-Garten Unkrautstecher Automatik
MarkeFiskarsFiskarsGardenWolf-Garten
GriffD-GriffStabgriffT-GriffD-Griff
Teleskopstangejaneinneinnein
Trittbrettjajaneinja
Verarbeitung5 Sterne5 Sterne4 Sterne4 Sterne
Handhabung5 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Preis-Leistung4 Sterne4 Sterne5 Sterne3 Sterne
Bewertung5 Sterne4 Sterne4 Sterne3 Sterne
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Button-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehenButton-Bei Amazon ansehen

Unkrautstecher im TestUnkrautstecher Test

Wenn der Frühling naht, gilt es den Garten wieder auf Hochglanz zu bringen. Hierzu gehört auch das Unkraut, welches sicherlich an einigen Stellen gewachsen ist, zu entfernen. Für diese Maßnahme gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine sehr effektive ist es, einen sogenannten Unkrautstecher einzusetzen. Im Folgenden wird nun genauer beschrieben, worauf man bei dem Kauf eines solchen achten sollte, welche unterschiedlichen Modelle angeboten werden und woran man die Qualität der unterschiedlichen Modelle erkannt.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Unkrautstechern achten?

Jeder Gärtner kennt das Problem, dass Unkraut sich in den Monaten, in denen nicht viel im Garten gearbeitet werden kann (zumeist in den kalten Monaten), sehr schnell vermehrt und verbreitet. Um den Garten von dieser Last zu befreien, sollte, wie oben schon kurz angesprochen, ein Stechgerät verwendet werden. Bevor ein solches jedoch erworben wird, sollten einige Dinge beachtet werden, um lange Freude an ihm zu haben. Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass das Ober- und Unterteil voneinander trennbar sind. So muss bei einem Defekt eines dieser Teile nicht das komplette Gerät getauscht werden. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass der Stecher aus einem Wasser abweisenden Material gefertigt wurde. Denn Gartengeräte sind ständig in Kontakt mit Feuchtigkeit und könnten sonst schnell rosten und müssten ausgetauscht werden.

Welche verschiedenen Arten gibt es?

Grundsätzlich werden zwei verschiedene Arten von Unkrautstechern im Verkauf angeboten. Die erste Variante mit Stiel, eignet sich vor allem für Gartenarbeiten, die im Stehen ausgeführt werden können. Die andere Ausführung, ohne Stiel, ist dagegen eher für Gartenarbeiten geeignet, die im Sitzen ausgeführt werden. Eine spezielle Ausführung ist diese, die mit einem zusätzlichen Tritt ausgestattet ist. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand, denn durch die Nutzung des Tritts kann mehr Kraft ausgeübt werden. Wenn zum Beispiel Unkraut mit langen und harten Wurzeln entfernt werden soll, bietet diese Variante eine nützliche Unterstützung.

Woran erkennt man gute und schlechte Unkrautstecher?

Wie oben schon erwähnt sollte das gewünschte Modell nicht rosten und der Stiel sollte wechselbar sein. Des Weiteren sollte das Gerät starken Druck aushalten, gut verarbeitet sein und nicht schnell brechen. Denn Gartengeräte sind immer wieder sehr hohem Druck ausgesetzt. Hier kann auch erkannt werden, welche Variante eher schlecht ist. Denn sind die Geräte aus Materialien gefertigt, die die oben erwähnten Kriterien nicht erfüllen, kann es schnell zu Rost oder einem Bruch kommen. Gute Geräte werden zumeist aus rostfreiem Stahl oder auch Aluminium gefertigt.

Gardena Unkrautstecher

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close